• titelbanner_01b.jpg
  • titelbanner_02a.jpg

Wer ist der DVWO

Der Dachverband der Weiterbildungsorganisationen e.V. (DVWO) wurde im Jahr 2002 als standes-politische Vertretung für die beruflichen Interessen der Weiterbildenden gegründet und  ist ein Zusammenschluss von Weiterbildungsorganisationen, die über 10.000 Mitglieder vertreten. Die Mitglieder unserer Mitgliedsorganisationen sind überwiegend Trainer /Berater und Coaches (Weiterbildner), die als selbstständige Einzelunternehmer in der täglichen Praxis der Weiterbildung stehen. Der DVWO vereint rund achtzig Prozent der organisierten Weiterbildenden und strebt im Dialog mit Wirtschaft, Politik und Wissenschaft die Mitsprache bei der politischen Willensbildung für Weiterbildungsthemen an. Es ist die zentrale Aufgabe des Dachverbandes Entwicklungen, die berufsentscheidende Bedingungen der Weiterbildenden betreffen, mitzugestalten.

Berufskodex für die Weiterbildung

Die Mitglieder des DVWO anerkennen den Berufskodex der Weiterbildung des "Forum Werteorientierung in der Weiterbildung e.V." und verpflichten sich, danach zu arbeiten.

Qualität in der Weiterbildung

Der DVWO hat das Ziel, die Qualität des Lehrens und Lernens in der beruflichen Weiterbildung zu verbessern, die Transparenz für die Verbraucher zu erhöhen sowie übersichtliche Berufs- und Qualifizierungskriterien für Weiterbildende und abgestimmte Qualitätskriterien für die Weiterbildungsarbeit zu entwickeln. Der DVWO hat dazu als wichtiges Gremium eine Fachkommission Qualität eingerichtet und in den vergangenen Jahren in einer Vielzahl von Projekten und Arbeitskreisen zur „Qualität in der Weiterbildung“ mitgearbeitet, z.B. DIN-Arbeitsgruppe, PAS 1052 „Trainerkompetenzen“; DIN-Arbeitsgruppe PAS 1097: „Kompetenz für die Personalentwicklung“; KomWeit - Erhöhung der Weiterbildungsbeteiligung und Verbesserung der Chancengerechtigkeit durch Kompetenzförderung von WeiterbildnerInnen, BMBF geförderte Studie; Machbarkeitsstudie BMBF :Verbandsübergreifendes Qualifizierungssystem für WeiterbildnerInnen; DIE Arbeitsgruppe „TQW“ Trainer-Qualifizierung-Weiterbildung; TTnet Germany, BIBB; Projekt Eurotrainer, BIBB; BIBB Kongress 2007, Forum Qualität; QUEM Arbeitskreis „Qualität in der Weiterbildung“; Aufbau Weiterbildungsdatenbank DIE; Qualidat, die Datenbank für Qualifizierungsangebote für Trainer/innen.

Europäische Ausrichtung

Die Mitglieder des DVWO fördern die Entwicklung der beruflichen Weiterbildung in Anlehnung an die bildungspolitischen Ziele der Europäischen Kommission: Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit verbunden mit der Förderung der Eigenverantwortlichkeit der Menschen, Entwicklung des Unternehmergeistes, Förderung der Anpassungsfähigkeit der Unternehmen und ihrer Beschäftigten, Förderung der Chancengleichheit von Frauen und Männern. Diese Ziele betreffen grundlegend die Entwicklung der Weiterbildung und die Aufgabenbereiche der Weiterbildenden. Hier wird der Dachverband zu einem zukunftsorientierten Fortschritt im Interesse seiner Mitglieder beitragen.

DVWO Mitgliedschaften

Mitglied im Didacta Verband e.V. Verband der Bildungswirtschaft

Der Didacta Verband vertritt die Interessen von rund 200 Unternehmen und Organisationen der Bildungswirtschaft im In- und Ausland. Er bringt sich aktiv in die Debatten über die Weiterentwicklung der Bildungssysteme ein und informiert die Öffentlichkeit über wichtige Entwicklungen rund um die Bildung. Als ideeller Träger steht er hinter der weltweit größten Fachmesse für Bildung: der didacta - die Bildungsmesse. Zudem organisiert der Didacta Verband Beteiligung der Bildungswirtschaft an Auslandsmessen.

www.didacta-verband.de

Mitglied in der KAW – Rat der Weiterbildung

Die KAW bietet ein Forum für alle Verantwortlichen im Bereich der allgemeinen, politischen, beruflichen und der wissenschaftlichen Weiterbildung. Sie ist ein unabhängiges Sachverständigengremium für den Bereich der Weiterbildung und nimmt - unabhängig und überparteilich - Aufgaben der Politikberatung wahr und ist Ansprechpartner und zugleich Impulsgeber für die Weiterbildung. Ziel der KAW ist es, die Bedeutung der Weiterbildung im Sinne der Programmatik des lebensbegleitenden   Lernens auf nationaler und europäischer Ebene zu fördern. Aktuelle bildungspolitische Themen stehen im Vordergrund der Tätigkeit u.a. Qualitätsentwicklung/ Qualitätssicherung, Zertifizierung informellen Lernens, Finanzierung lebenslangen Lernens, Lernende Regionen.

Weitere Beiträge