• titelbanner_01b.jpg
  • titelbanner_02a.jpg

Zusammenarbeit mit dem Rat der Weiterbildung – KAW

Veröffentlicht: Mittwoch, 20. Januar 2010

Vielen Trainerinnen und Trainern ist der Rat der Weiterbildung – KAW unbekannt, daher möchte ich Ihnen diese Kommission heute vorstellen.  Die großen Weiterbildungsverbände sind hier Mitglied u.a.  der DVV – Deutscher Volkshochschulverband, das Katholische und Evangelische Bildungswerk, das Bildungswerk der Gewerkschaften, der VDP – Verband Deutscher Privatschulen. Auf Betreiben von Renate Richter – heute DVWO Vizepräsidentin Politik – wurde im Jahr 2006 der DVWO in den  Rat der Weiterbildung aufgenommen.

Pressemitteilung

Zusammenarbeit mit dem Rat der Weiterbildung – KAW

Neustadt, den 20.01.2010

Vielen Trainerinnen und Trainern ist der Rat der Weiterbildung – KAW unbekannt, daher möchte ich Ihnen diese Kommission heute vorstellen.  Die großen Weiterbildungsverbände sind hier Mitglied u.a.  der DVV – Deutscher Volkshochschulverband, das Katholische und Evangelische Bildungswerk, das Bildungswerk der Gewerkschaften, der VDP – Verband Deutscher Privatschulen. Auf Betreiben von Renate Richter – heute DVWO Vizepräsidentin Politik – wurde im Jahr 2006 der DVWO in den  Rat der Weiterbildung aufgenommen.

Der Rat arbeitet eng mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zusammen und erarbeitet Stellungnahmen zu Arbeitspapieren. So wurden z.B. DVWO Formulierungen zu wichtigen Aspekten der Arbeit von  Trainerinnen und Trainern in das BMBF -Papier „Empfehlungen des Innovationskreises Weiterbildung für eine Strategie zur Gestaltung des Lernens im Lebenslauf“ übernommen.

Im Oktober 2009 fand die Veranstaltung „Referenzrahmen: Bildung in Europa vergleichbar machen“ statt. Hier ging es um das Übersetzungsinstrument des Europäischen Qualifikationsrahmens EQR, das die nationalen Qualifikationen  - letztendlich auch diejenigen von Weiterbildungsdienstleistungen - europaweit vergleichbar und verständlich macht. Es  besteht die Herausforderung die durch schulische, akademische und durch berufliche Bildung erworbenen Lernergebnisse „umrechenbar“ zu machen. Die Umrechnung erfolgt in ECVET und ECTS – Punkte. Dafür bestehen allerdings in Deutschland noch keine Evaluierungsstellen, und  nur die Bildungsergebnisse  können zertifizierter  Einrichtungen gepunktet werden können.

Auf dieser Veranstaltung des Rat der Weiterbildung – KAW wurde wieder einmal deutlich, wie zukunftsweisend das DVWO Modell und das DVWO Siegel entwickelt wurden. Was der Europäische Qualifikationsrahmen verlangt, decken heute schon beide vom DVWO entwickelten Qualitätssicherungssysteme ab.

Dr. Uwe Genz
DVWO-Präsident

 

Kontakt:

DVWO - Dachverband der Weiterbildungsorganisationen e.V.
DVWO-Vize-Präsidentin Politik
Renate Richter
Am Meiler 7
D-51427 Bergisch Gladbach
Tel. 02204-60313
Fax 02204-60313
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.dvwo.de

 

 

DVWO - Dachverband der Weiterbildungsorganisationen e.V.
Geschäftsstelle
Bucholzweg 3
31535 Neustadt - Mardorf
Tel. 05036 - 92 43 99 
Fax 05036 - 92 47 60
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.dvwo.de