• titelbanner_01b.jpg
  • titelbanner_02a.jpg

DQR verabschiedet: Nach sechs Jahren Arbeit ist er endlich da und der DVWO war von Anfang an mit dabei!

Prof. Dr. Uwe GenzAber Vorsicht: Wir sind damit noch längst nicht am Ende. Denn wie der Name schon sagt, handelt es sich um einen Rahmen und in diesem Fall um einen Referenzierungsrahmen, der Vergleichbarkeit schaffen soll, mit anderen Worten, er hat orientierende Funktion und ist damit kein Berechtigungssystem. Außerdem haben Rahmen die Eigenschaft nicht notwendiger Weise einen Inhalt zu haben, sondern sie stecken lediglich die Grenzen ab für das, was in den Rahmen hinein soll. So auch hier: Zwar ist schon mal festgelegt, dass eine dreijährige Berufsausbildung das Niveau 4 hat, man also mit anschließender Berufserfahrung, sowie Fort- und Weiterbildungen rasch auf das Niveau 5 kommen kann, was dann einem Hochschulzugangs-Niveau entspräche. Auch die Einstufung des Bachelors, Meisters, Fachwirts und Technikers auf Niveau 6 bedeutet, dass solche Personen direkt ein Masterstudium aufnehmen könnten.

Weiterlesen ...

Ehrung für Tony Buzan mit dem Life Achievement Award (LAA)

120405_life_achievement_award.jpgDer britische Mentaltrainer Tony Buzan entwickelte vor rund vierzig Jahren die Mind-Mapping-Methode, die heute millionenfach genutzt wird. Über 100 Bücher hat der 1942 in London geborene Psychologe zu Themen wie Kreativität, Mnemotechnik, Schnelllesen und Lernen geschrieben bzw. war an ihrer Erstellung prominent beteiligt. In über 70 Ländern sind sie erschienen. Er ist damit einer der führenden Autoren von Mental-Literatur weltweit. Für sein Wirken erhielt der Bestseller-Autor auf den Petersberger Trainertagen in Anwesenheit von rund 500 Weiterbildnern den Life Achievement Award (LAA) der Weiterbildungsbranche. 

Weiterlesen ...

DVWO Zertifizierung von Bildungsdienstleistern: Verleihung des DVWO Qualitäts-Siegel auf der Didacta 2013

didacta_13_055_043klein.jpg 

DVWO Zertifizierung von Bildungsdienstleistern

Verleihung des DVWO Qualitäts-Siegel auf der Didacta

Ein ganzer Tag war auf der Didacta Bildungsmesse dem DVWO Qualitäts-Siegel gewidmet  - einem Zertifizierungsverfahren, mit dem die zwölf DVWO Mitgliedsorganisationen einen wissenschaftlich anerkannten  bundesweiten Qualitätsstandard für die Weiterbildung etabliert haben.

Die Keynote hielt Alfred Töpper, Geschäftsführer der QBB Qualitätsgesellschaft Bildung & Beratung mbH und  seit Jahren gefragter Experte  in bildungspolitischen und wissenschaftlichen Projekten rund um die Qualität in der Weiterbildung.  Sein Thema: Einflussfaktoren von Qualitätsmanagementsystemen auf die Qualität der Weiterbildung.  Ganz spezifisch ging es  weiter mit Informationen rund um das Qualitäts- und Zertifizierungsverfahren mit  Michael Steig,  Vizepräsident Qualität im DVWO und Melanie Eckart, stv. Leiterin der Fachkommission Qualität. Wie Weiterbildungsverbände  und Bildungsanbieter das DVWO Qualitäts-Siegel in ihrer praktischen Arbeit erfolgreich einsetzten, darüber informierten die Forumsbeiträge am Nachmittag.

Weiterlesen ...

Erwachsenenbildung als Beruf

Das diesjährige DIE Forum Weiterbildung des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung - an dem auch der DVWO teilnahm - stieß mit dem Thema „Erwachsenenbildung als Beruf“ auf hohes Interesse. Über 140 Teilnehmende aus Unternehmen, Bildungseinrichtungen, Universitäten, aus der Politik und aus Bildungsverbänden diskutierten in themenspezifischen Arbeitsgruppen die Bedingungen ihrer Arbeit. So über Beschäftigungsverhältnisse und Personalpolitik, über den sich vollziehenden Generationenwechsel und die aktuellen Herausforderungen des Qualitätsmanagements in der
Weiterbildung.

Eine der zentralen Themen bildete die Frage, ob sich die heterogene Weiterbildungslandschaft auf die Festlegung von gemeinsam getragenen Kompetenzstandards für Lehrende einigen kann und welche Verfahren zur Bilanzierung und Weiterentwicklung der Lehrkompetenzen sich anbieten. Beiträge aus dem DIE und das modulare Zertifizierungs- und Anerkennungsverfahren der Weiterbildungsakademie Österreich führten zu lebhaften Debatten. Bemängelt wurde, dass es für bereits bestehende Modelle keine Klammer gäbe – zulasten von Trainerinnen und Trainern und ihren Auftraggebern, für die eine fachliche Zuordnung
immer schwieriger würde. 

Weiterlesen ...

Stellungnahme des DVWO zum Jahressteuergesetz 2013

Der DVWO - Dachverband der Weiterbildungsorganisationen e.V. ist die bildungspolitische Interessensvertretung von 12 Verbänden mit insgesamt mehr als 10.000 Weiterbildnern. Im Interesse unserer Mitglieder müssen wir darauf hinweisen, dass die geplante Gesetzesänderung für einen großen Teil unserer Mitglieder zu erheblichen Schwierigkeiten und darüber hinaus für noch mehr Unklarheiten im steuerlichen Bereich führen wird, als dies derzeit schon der Fall ist.

Die im Gesetzesentwurf vorgesehene allgemeine Umsatzsteuerbefreiung für Bildungsleistungen führt im Business-to-Business-Bereich durch den Verlust des Vorsteuerabzuges zu erheblichem Mehraufwand in finanzieller und administrativer Art.

 

Weiterlesen ...

Tony Buzan erhält den Life Achievement Award der Weiterbildungsbranche 2013

tony_buzan.jpg Tony Buzan

Der Erfinder der Mind-Map-Methode wird für sein Lebenswerk ausgezeichnet

Er gilt als Erfinder der Mind-Map-Methode: Anthony Peter Buzan, kurz Tony Buzan genannt. Der1942 in London geborene Psychologe ist der führende Autor von Mental-Literatur weltweit: Er hat über 100 populärwissenschaftliche Bestseller zu Themen wie Kreativität, Mnemotechnik, Schnelllesen und Lernen geschrieben. Sein Durchbruch gelang dem Briten mit dem Buch „Make the Most of Your Mind“, das ein Welt-Bestseller wurde. 1993 erschien sein Mind-Map-Buch, mit dem er die Methode weltweit populär gemacht hat.

Der Weiterbildungswelt lieferte er damit ein heute unverzichtbares Werkzeug für Kreativ- und Lernprozesse. Für diese Leistung wird er 2013 auf den Petersberger Trainertagen mit dem Life Achievement Award der Weiterbildungsbranche ausgezeichnet. Sein gesamtes Leben ist den Themen Kreativität und Denken gewidmet: So ist er u.a. Mitbegründer der Denksport-Olympiade und Gründer und Organisator der Gedächtnisweltmeisterschaften. Er ist Mitglied im Hochbegabten-Verein Mensa und wurde vom Forbes-Magazin 1994 als einer der fünf bedeutendsten Vortragenden benannt neben Henry Kissinger und Margaret Thatcher. 2008 wurde er schon einmal für sein Lebenswerk ausgezeichnet: von derAmerican Creativity Association (ACA). 

Weiterlesen ...

Unterkategorien

Weitere Beiträge