• titelbanner_01b.jpg
  • titelbanner_02a.jpg

Hirnforschung reloaded: Wie lernen wir wann?

Prof. Dr. Uwe Genz Prof.Dr.phil.nat. Uwe Genz, Präsident Dachverband der Weiterbildungsorganisationen e.V.

Am 25.10.2014 fand im InterCity Hotel Mainz der Herbstimpulstag 2014 von Gabal e.V. statt. Er stand unter dem Motto: „Weiterbildung orientiert an Lebensphasen". Dazu war der Verfasser zum Vortrag mit dem Thema der Überschrift eingeladen worden. Folgend eine kurze inhaltliche Zusammenfassung:

Die Zuhörer waren nicht mehr Jugendliche aber auch keine Alten. Kurioser Weise hat die deutsche Sprache für den längsten Lebensabschnitt gar keinen eigenen Begriff: Geburt, Kindheit, Jugend, ..., Alter, Tod. Was ist dazwischen, wenn wir die Jugend großzügig Ende Zwanzig als beendet ansehen und das Alter mit 70 beginnen lassen wollen? Jedenfalls gehörte die deutliche Mehrheit des Auditoriums diesem namenlosen Altersblock an und so ergab sich konsequent, gerade diesen Lebensabschnitt bezüglich unseres Lernverhaltens zu betrachten.

Grundsätzlich funktioniert Lernen natürlich vergleichbar mit den Voraussetzungen, die man als Jugendlicher braucht und das würde auch für das Alter gelten. Die biologischen Triebfedern, die sich mittlerweile auch molekularbiologisch begründen lassen, sind die gleichen, nur anders gewichtet.

Weiterlesen ...

Weiterbildung 2020

renate richter 2013 Renate Richter

Die bildungspolitische Strategie 2020 der EU-Kommission ist für Trainerinnen und Trainer von hoher Bedeutung für zukünftige Anforderungen an ihre Professionalität. Insbesondere werden von der EU-Kommission die Zertifizierung der Qualifizierungen und die Entwicklung einer branchenabgestimmten Qualifikation für Erwachsenenbildner und –bildnerinnen angestrebt. Trainerinnen und Trainer in den DVWO- Mitgliedsverbänden können dieser Entwicklung gelassen entgegensehen. Denn die DVWO Projekte der letzten Jahre hatten genau diese Themen zum Inhalt: solide und wissenschaftlich bestens bewertete Zertifizierungen für Trainingsunternehmen und deren Aus- und Weiterbildungen. Die mit Universitäten abgestimmte Vergabe von ECTS-Punkten für Aus- und Weiterbildungen ist mit dem DVWO möglich. An einer verbandsübergreifenden, akademisch ausgerichteten Trainerausbildung wird gearbeitet.

Weiterlesen ...

ECTS und ECVET: Europäisches System zur Anrechnung von Studienleistungen

Dr. Uwe GenzWichtig für Trainer und Ausbildungsinstitutionen sind die Konsequenzen und Chancen, die sich aus dem ECTS und ECVET (Europäisches System zur Anrechnung von Studienleistungen) ergeben. Der Bologna-Prozess ist weitgehend abgeschlossen, der Kopenhagen-Prozess ist weiterhin in der Vorbereitung. Unseres Wissens nach gibt es aber bisher keine Stelle in Deutschland, wo ECVET-Punkte vergeben, geschweige denn solche in ECTS-Punkte umgerechnet werden. Dies verlangt jedoch die Kopenhagen-Deklaration.

Auf diesen Missstand reagiert der DVWO (Dachverband der Weiterbildungsorganisationen e.V.) und hat sich zum Ziel gesetzt: Das DVWO-Qualitätsmangement-System so in den EQF (Europäischer Qualifikationsrahmen) einzuhängen, dass auf die erfolgreich absolvierten Bildungsleistungen und die daraus resultierenden Bildungsprodukte gleich ECTS-Punkte vergeben werden können. Erst damit wird eine problemlose Kooperation mit Hochschulen möglich und es lassen sich die Bildungsprodukte in die Curricula der Hochschulen einflechten.

Weiterlesen ...

Weitere Beiträge